BOHN&FEHR Bestattungen Hammelburg

24-Stunden
Für Sie erreichbar:  
09732.2259

Chancen für junge Berufseinsteiger in der Krisenzeit

Das Beerdigungsinstitut Apfelbacher, Bohn und Fehr hat zum 1. September 2020 erstmalig in seiner Firmengeschichte vier Stellen für Auszubildende besetzt. Drei neue Nachwuchskräfte starteten am Hauptsitz in Bad Kissingen ins Berufsleben. Als der damit größte Ausbildungsbetrieb der Region im Bestattungswesen nimmt das Landkreisunternehmen auch hier wieder einmal eine Vorreiterrolle ein. Der Spezialist im Bereich der Bestattungen bietet den Fachkräften von Morgen eine abwechslungsreiche Ausbildung mit spannender Projektarbeit.

In vielen Branchen herrscht deutschlandweit seit Jahren ein Fachkräftemangel - gerade das Handwerk klagt hier. Die Corona-Krise erschwert die Situation zusätzlich: Geschlossene Schulen und abgesagte Messen beeinträchtigen den Kontakt zwischen Azubis und Ausbildungsbetrieben deutlich. Das Team von Apfelbacher, Bohn und Fehr setzt dabei auf unternehmerischen Weitblick. „Wir sind zuversichtlich, dass wir die schwierige Corona-Zeit überstehen werden. Deshalb investieren wir weiterhin in qualifizierte und engagierte Mitarbeiter“, sagt Rüdiger Fehr, Geschäftsführer und Ausbildungsleiter.

Intensive Betreuung und gute Vorbereitung

So vielfältig die Ausbildungsmöglichkeiten, so abwechslungsreich sind auch die Tätigkeiten beim Marktführer. Die Azubis arbeiten gemeinsam im weitreichenden Aufgabenfeld eines Bestatters. Nach gründlicher Einarbeitung übernehmen sie auch die Verantwortung bei allen Arten der Bestattungen.

Bei der Ausbildung des Nachwuchses achtet Apfelbacher, Bohn und Fehr vor allem auf Qualität. Ziel des Unternehmens ist es, die Auszubildenden langfristig als Fachkräfte im Unternehmen zu halten. Die Ausbildungsinhalte können durch die fünf anerkannten und geprüften Ausbilder in umfassender Form vermittelt werden. Diese bieten den Lehrlingen während ihrer Ausbildung neben Werksunterricht und Prüfungsvorbereitung auch eine intensive Betreuung inklusive Mentoring an.

Landessiegerin 2020 in Bayern

Dank dieser hervorragenden firmeninternen Ausbildung und ihres Ausnahmetalents wurde die frisch ausgebildete Bestattungsfachkraft Jennifer Götz „Landessiegerin“ beim Lehrlingswettbewerb des Deutschen Handwerks 2020 in Bayern. Der Bundesverband Deutscher Bestatter gratuliert dem Unternehmen und der Landessiegerin mit einer Urkunde und spricht Dank und Anerkennung aus.

 

Am 06.11.2020 stand nun für Jennifer Götz ein weiterer Schritt an, sie konnte am Bundeswettbewerb in Düsseldorf teilnehmen und Bundessiegerin werden. Die gesamte Belegschaft von Apfelbacher, Bohn und Fehr drückte ihr die Daumen und tatsächlich es hat geholfen. Jennifer Götz konnte auf das Siegerpodest steigen, sie wurde 3. Siegerin im Bundeswettbewerb. Herzliche Gratulation.

 

 

 

Anfahrt+Kontakt

So erreichen Sie uns...

Adresse Hammelburg:

Bohn & Fehr
Bahnhofstraße 14 | 97762 Hammelburg

Fon   09732.22 59
Fax   09732.22 60

Adresse Bad Kissingen:

Apfelbacher & Fehr
Schönbornstraße 18 | 97688 Bad Kissingen

Fon   0971.1017
Fax      0971.6 10 21

Adresse Bad Brückenau:

Apfelbacher & Fehr
Altstadt 9 | 97769 Bad Brückenau

Fon   09741.92 27
Fax   0971.6 10 21


Adresse Rimpar:

Apfelbacher & Fehr
Kirchenstraße 32 | 97222 Rimpar

Fon   09365.8974300

Powered by BreezingForms

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.